“SOCIETAL CRUCIFIXION” Exhibition

SPECIAL EXTENSION of Exhibition to August 31, 2013

 

CURRENT Exhibition: SOCIETAL CRUCIFIXION
Solo Exhibition

2013-Invite-Societal-Crucif

 

SOCIETAL CRUCIFIXION (Auf Deutsch unten)

Not a Portrait.

‘Social upbringing’ consists of aspects carried out by the community of and throughout a person‘s development of life in order to shape as well as influence one’s identity; a way of living life. Winston Torr became fascinated with newspapers because to him they symbolize what society wants a person to say, read, believe, do, and act. Their surface condenses the current society’s data. When street artists use the urban surface to express themselves, Torr uses another social surface, newspapers, that he turns by a whole mummification process into something organic. It becomes a raw material he paints on; it is a new soil coming from a compost, from which the artist extracts individuals. They are not just added on the canvas; it is a whole excavation process. There is a search for preciseness. The depicted human beings are nude, mainly figures of society’s standard stripped of all external barriers. Their contours are represented in 2D with the accuracy of a sculptor. Torr’s starting point is a well-developed world and society whose content he remodels to make human beings appear precisely, free from all social information and influence, rather than model human beings from the texture of a virgin world. It is a reversed genesis. Winston Torr comments on ‘social upbringing’ in his series reflecting behavior patterns emanating from SOCIETAL CRUCIFIXION.

Curated by Florence Reidenbach

leaflet SC

 

Concept of the Exhibition:
GERMAN: http://winstontorr.com/wp-content/uploads/2013/07/DE-SC-Info.pdf
ENGLISH: http://winstontorr.com/wp-content/uploads/2013/07/EN-SC-Info.pdf

at
TRACE Contemporary
(salesart salon showroom)

Elberfelder Str. 13, 10555 Berlin

 

(For appointments, please contact:)
info@tracecontemporary.com
or call
+49 30 39 747 909-0

[English / Deutsch] speakers available.

 

-Deutsch-

 

Gesellschaftliche Kreuzigung 

Kein Porträt.

Statement der Kuratorin

‘Sozialisierung’ beinhaltet von der Gesellschaft ausgetragene Aspekte der Entwicklung einer Person, die sie durchdringen, um ihre Identität zu formen und zu beeinflussen; eine Art, das Leben zu leben. Winston Torr ist von Zeitungen fasziniert, weil sie für ihn symbolisieren, was die Gesellschaft einem Menschen zu sagen, zu lesen, zu glauben und zu handeln suggeriert. Ihre Oberfläche kondensiert die gegenwärtigen sozialen Informationen.
Während Straßenkünstler urbane Oberflächen nutzen, um sich auszudrücken, verwendet Torr mit den Zeitungen eine andere soziale Oberfläche, die er durch einen Mumifizierungsprozess in etwas Organisches verwandelt. Sie werden zu einem Rohmaterial, auf dem er malt; ein neuer Nährboden, der aus Kompost entsteht und aus dem der Künstler Individuen extrahiert.
Sie werden nicht einfach auf die Leinwand aufgebracht, sondern entspringen einer Ausgrabung auf der Suche nach Präzision. Die abgebildeten Menschen sind nackt: Figuren des gesellschaftlichen Standards, von allen äußeren Begrenzungen befreit. Ihre Konturen zeigen in zweidimensionaler Darstellung die räumliche Akkuratesse des Bildhauers.
Torrs Ausgangspunkt ist eine hochentwickelte Welt und Gesellschaft, deren Gehalt er remodelliert, um die Menschen in ihrer Freiheit von allen sozialen Informationen präzise anmuten zu lassen, anstatt sie aus der Textur einer jungfräulichen Welt zu modellieren. Seine Methode ist eine umgekehrte Genese.
Winston Torr kommentiert in seiner Serie den Prozess der ‘Sozialisierung’, indem er Verhaltensmuster reflektiert, die gesellschaftlicher Kreuzigung entspringen.

— Florence Reidenbach

Übersetzung: Gerd König
gerdkoenig.com

 

leaflet SC

 

Concept des Exhibition:
GERMAN: http://winstontorr.com/wp-content/uploads/2013/07/DE-SC-Info.pdf
ENGLISH: http://winstontorr.com/wp-content/uploads/2013/07/EN-SC-Info.pdf

beim
TRACE Contemporary
(salesart salon showroom)

Elberfelder Str. 13, 10555 Berlin

 

(Beim Termine, bitte kontakt:)
info@tracecontemporary.com
or call
+49 30 39 747 909-0